Donnerstag, 19. April 2012

ABS-Block und Radhäuser grundiert

Nachdem ich gestern auch die Rechte Seite am Armaturenbrett demontiert habe um mir dort die obere Ecke anzusehen, danach Karosseriekleber kaufen war, ging es heute weiter mit dem grundieren der Problemstelle am ABS Block. Dazu entfernte ich den Servoflüssigkeits-Behälter damit ich besser in die unzugängliche Ecke kam.

Ich hoffe dort rostet so schnell nichts mehr. Ich werde die Stelle später noch mit FluidFilm fluten.
Da die Innenseiten der Radhäuser nicht lackiert werden sondern später ja wieder mit Unterbodenschutz bestrichen wird, habe ich hier gleich auch mal eine gute Schicht Brantho Korrux drauf getan. Beim vorbereiten dazu fand ich es doch schon interessant das mir an dieser Stelle teilweise der Lack vom blanken Blech entgegen viel, obwohl dahinter kein Rost sondern nur blankes Metall war. Also war es höchste Zeit den Schutzanstrich zu erneuern.
Nachdem die Stellen in den Radhäusern getrocknet sind, soll dann im Nachgang alles mit Karosseriekleber versiegelt werden.
Im Innenraum habe ich angefangen den Wust an Kabeln zu ordnen und ordentlich an der Karosserie zu verlegen. Hier noch ein Bild von dem Loch im vorderen bereich von gestern aus Sicht des Motorraumes.
Ich werde das ganze die Tage von innen entweder mit dem Karosseriekleber abdichten oder mit Glasfaserspachtel. Bin mir da noch unsicher.

Kommentar veröffentlichen